Top 3 Sustainable Fabrics - Natural Style Estonia

Top 3 nachhaltige Stoffe

 

In unserer modernen Welt haben Marken und Verbraucher die Bedeutung nachhaltiger Praktiken in der Mode- und Textilindustrie entscheidend erkannt. In Anbetracht der negativen Auswirkungen, die die schnelle Mode und die Überproduktion von Kleidung haben, setzen die Praktiker der Modebranche jetzt vor allem auf Ökodesign und grüne Mode, um letztendlich das Bewusstsein der Kunden dafür zu schärfen, wie umweltfreundlich ihre Kleidung ist. Da die Auswahl umweltbewusster Textilien eine Herausforderung sein kann, haben wir unsere Auswahl für die nachhaltigsten Stoffe getroffen, die Sie heute auf dem Modemarkt finden können.y.

 

       1. WOLLE

 

Wolle ist ein Verfechter nachhaltiger Mode und eine großartige Alternative zu synthetischen Stoffen. Sie ist einer der natürlichsten und umweltfreundlichsten Stoffe, die es heute gibt. Wolle wird hauptsächlich von Schafen, Lamas und Ziegen gewonnen und ist ein vollständig biologisch abbaubares und recycelbares Material, das während des Produktionsprozesses nur einen geringen CO2-Fußabdruck hinterlässt und im Allgemeinen nur sehr wenig Energie benötigt. Die Qualität der Wolle ist nicht nur eine durch und durch umweltbewusste Wahl, sondern auch eines der angenehmsten Materialien: Wolle ist ein extrem atmungsaktives Material, das Feuchtigkeit aufnimmt und abgibt, ohne sich über die Zeit hinaus auszudehnen.

 

        2. LEINEN

 

Obwohl Leinen einer der ältesten Stoffe ist, der fast 34 000 Jahre alt ist, behält es 2021 seine nachhaltigen und insgesamt modischen Eigenschaften. Aus Leinenpflanzen hergestellt, ist die Leinenproduktion wassersparend (sie verbraucht nur 6,4 Liter Wasser im Gegensatz zu 2.700 Litern für Baumwolle) und nach dem Extrahieren von Leinen kostengünstig. Flachspflanzen werden dann zur Herstellung von Leinsamen und Leinöl verwendet. Die Atmungsaktivität und Vitalität von Leinen macht es zu einem perfekten Material für Sommerkleidung, das Sie dann wiederverwenden und zu einer Tischdecke, einem Geschirrtuch oder sogar Vorhängen verarbeiten können..

 

       3. BIO-BAUMWOLLE

 

Nicht-Bio-Baumwolle hat seit jeher den Ruf, das am wenigsten nachhaltige und umweltfreundliche Gewebe auf dem Markt zu sein: Neben der Erschöpfung der Wasserressourcen umfasst die Produktion von Nicht-Bio-Baumwolle in der Regel Pestizide, eine gefährliche Substanz, die sowohl der Natur als auch dem Menschen und den Menschen schadet Insektenleben. Bio-Baumwolle wurde dann zu einer umweltfreundlichen Reaktion auf normale Baumwolle. Ihre Produktion verbraucht fast 91% weniger Wasser als normale Baumwolle und vermeidet Pestizide auf jeden Fall. Da Bio-Baumwolle auf natürliche Weise hergestellt und mit Regen gefüttert wird, wird sie in etwa fünf Monaten leicht biologisch abgebaut, während der Boden gesund und frei von Chemikalien bleibt.ee.